SPD-Fraktion verärgert über Fällung der Bäume auf dem zukünftigen Standort des neuen Krippengebäudes

Die Mitglieder der SPD-Fraktion waren erstaunt, als sie plötzlich nur noch Stümpfe von Bäumen auf der „grünen Wiese“ an der Detmarstraße, dem zukünftigen Standort der neuen Krippe, bemerkten. Obwohl die genaue Stellung des neuen Gebäudes noch nicht feststeht, wurde schon Platz geschaffen.

Auf Nachfrage hat die Verwaltung §39 des Bundesnaturschutzgesetz zitiert, nachdem die Fällung von Bäumen zwischen dem 01.03. und 30.09. nicht zulässig ist. Man gehe nämlich von einem Baubeginn nach den Sommerferien aus und musste somit tätig werden. Trotz dessen ist es möglich, eine Ausnahmegenehmigung bei der unteren Naturschutzbehörde zu beantragen. Man hätte somit abwarten können, bis der genaue Standort des Gebäudes feststeht.

„Uns gegenüber hat die Gemeindeverwaltung jedoch erklärt, die verbleibenden Bäume mit Handarbeit auszugraben und umzulagern, es bleibt also abzuwarten“, so stellvertretender Fraktionsvorsitzender Jan Olof von Lübken. (Kontakt: jan-olof.vl@nullspdlemwerder.de)