Monatsbericht Mai 2019 des SPD Ortsvereins Lemwerder

Arbeitskreis „Bildung und Betreuung im Grundschulalter“

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung in der BEGU stellte der Arbeitskreis „Bildung und Betreuung im Grundschulalter“ (eingerichtet aus Beschluss des Gemeinderates am 17.05.2018) zwei mögliche Betreuungsmodelle als Zwischenbericht vor.

Das Modell „A“ beschreibt eine Ganztagsschule mit kooperativem Hort, bei der eine Frühbetreuung und eine Betreuung nach Ende der Ganztagschulbetreuung an drei Tagen (nachmittags ab 15.15 Uhr und an den restlichen Tagen) ohne Ferienbetreuung vorgesehen ist. Kosten für die Eltern entstehen bei Nutzung der Angebote außerhalb der Ganztagschulbetreuung sowie für das angebotene Mittagessen.

Das Modell „B“ beschreibt eine Ganztagsschule mit Hort; Hort Modell. Die Nachmittagsbetreuung wird von Kräften der Schule und des Hortes sichergestellt. Die im Hort angemeldeten Kinder erhalten eine umfassende Betreuung (Frühdienst und nachmittags) durch ausgebildete Pädagogen. Die Betreuung in den Ferienzeiten wird ebenfalls abgedeckt (bis auf eine langfristig abgestimmte Schließungszeit). Zusätzliche Kosten entstehen für die Eltern der für die Betreuung angemeldete Kinder.

Ausführliche Informationen und Protokolle sind unter
www.lemwerder.de/Leben-in-Lemwerder/Familie-Bildung-Gesundheit/Arbeitskreis_Bildung_und_Betreuung_im_Grundschulalter%20.php
zu finden

Die anwesenden SPD Mitglieder verfolgten die Präsentation und werden nach Vorlage des Abschlussberichtes die Position der SPD Lemwerder definieren.

Fair Trade Town

Seit längerem setzt sich der SPD Ortsverein für die fair trade Bewegung ein. Ziel ist es, den Erzeugern einen fairen Preis für ihre Produkte zu zahlen und damit Entwicklungen wie bessere Sozialstrukturen, Bildung und Infrastruktur zu fördern. Unter Umweltschutzgesichtspunkten schonend produzierte Waren sollen zu einem für Produzenten und Konsumenten guten Preis gekauft beziehungsweise angeboten werden.

Die Gemeinde Lemwerder hat sich um den Titel „Fair Trade Town“ beworben. Die zu erfüllenden Auflagen sind erfüllt. Voraussichtlich am 28.06.2019 wird die Auszeichnung übergeben. Informationen zu der Veranstaltung folgen.

Infos unter: www.lemwerder.de/Leben-in-Lemwerder/Nuetzliches-im-Alltag/Fair_&_Regional.php

Mobilitätskonzept Wesermarsch

Mitglieder der SPD Lemwerder war am Modellvorhaben „Mobilitätskonzept Wesermarsch“ aktiv beteiligt. Für unseren Ort und die Wesermarsch möglichen Optionen zur Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs wurden diskutiert und von einem Expertenteam zusammengefasst und bewertet. Die erarbeiteten Möglichkeiten wurden von der Projektleiterin (Frau Meike Lücke) dem Gemeinderat Lemwerders vorgestellt. Der SPD Ortsverein wird die Ergebnisse auswerten und entsprechende Umsetzungsvorschläge der SPD Fraktion zur Realisierung vorschlagen.

Infos: http://www.landkreis-wesermarsch.de und Meike Lücke: meike.luecke@nulllkbra.de

Mitgliederversammlung „Sicherer Straßenverkehr in Lemwerder“

Die Vertreter der Polizei erläuterten die aktuelle Verkehrssituation Lemwerders.
Zwei Themenkreise wurden von den Zuhörern besonders hinterfragt und diskutiert.

  • Die Straßenquerung Höhe AWO Heim; Netto: seitens Polizei wird die Querungshilfe als ausreichend bewertet (Auch vom Landkreisvertreter in einem Treffen kurze Zeit später so bestätigt). Die SPD Lemwerder wird ein Bürger Informationstreffen zur Situation dort organisieren.
  • Verkehrssituation Ritzenbütteler Strasse: die Straße ist unfallträchtig und nur die Umsicht der Verkehrsteilnehmer hat Unfälle vermieden.
    In einem Gespräch mit Vertretern des Landkreises wurde zugesichert, die Situation durch Verkehrsmessungen und Befragung der Linienbusfahrer zu überprüfen und gegebenfalls Maßnahmen einzuleiten.

Vorstand: Beschluss zur GROKO

Der SPD Ortsvereinsvorstand hat dem Beschlussantrag eines Mitglieds zugestimmt, die SPD Führung aufzufordern, die GROKO zu verlassen. Details sind auf der WEB Site: www.spdlemwerder.de/category/meldungen-der-spd-lemwerder/ zu finden.